Mittwoch, 13. Januar 2016

Der Pate feiert Geburtstag

Fest auf Sizilien für 100 jährigen Geburtstag des Mafia-Paten

Rom - Die sizilianische Ortschaft Cinisi feiert den ältesten Boss der Cosa Nostra. Vergangene Woche hat der Mafia-Pate Procopio Di Maggio seinen 100. Geburtstag gefeiert, er ist der älteste Mafia-Boss der Welt, berichtete die römische Tageszeitung „La Repubblica“.

Ein großes Fest mit Dutzenden Freunden und Angehörigen, einige davon extra aus den USA angereist, organisierte die Familie Di Maggio für ihren Patriarchen, der am 6. Jänner das Jahrhundert-Jubiläum gefeiert hat. Der Boss, ein Vertrauter der langjährigen Nummer eins der Cosa Nostra Salvatore Riina, war 1983 und 1991 zwei Attentaten entgangen. Einer seiner Söhne wurde ermordet, ein zweiter wurde zu mehrjähriger Haft verurteilt.


Procopio Di Maggio lässt sich feiern.

Die Bilder des Fests für den Mafia-Paten mit Feuerwerk wurden auf Facebook veröffentlicht und sorgten für Aufsehen in Italien. Denn Cinisi ist der Heimatort des Anti-Mafia-Helden Peppino Impastato, einem jungen Sizilianer, der sich Anfang der 1970er-Jahre mit einer eigens gegründeten Zeitung und einer privaten Radiostation gegen die Mafia aufgelehnt hatte und 1978 einem Sprengstoffattentat zum Opfer fiel.

„Di Maggio ist ein Mafioso, doch Cinisi ist es nicht. Wir dürfen dem Geburtstag des Mafia-Bosses nicht zu viel Aufmerksamkeit schenken. Mit dem Fest wollte Di Maggio mitteilen: ‚Ich bin noch hier‘“, kommentierte der Bürgermeister der sizilianischen Ortschaft, Giangiacomo Palazzolo.