Mittwoch, 15. April 2015

Einer der mächtigsten Drogenhändler in gefasst

Einer der weltweit größten Drogenschmuggler ist gefasst: Marco Torello Rollero kontrollierte den Drogenhandel auf der Route zwischen Südamerika und Italien. Sein Hauptauftraggeber war die ‘Ndrangheta, doch in der Vergangenheit hatte er auch für die Cosa Nostra gearbeitet. Er hatte gezeigt, dass mächtige Broker oft keinem Clan angehören, sondern freiberuflich arbeiten. 



Über sich sagte Marco Torello Rollero mit Stolz, er sei der Letzte seiner Art. Und, in der Tat, war er der letzte mächtige Drogenhändler auf freiem Fuß, der die Drogenroute zwischen Italien und Südamerika kontrollierte. Die italienische Finanzpolizei hatte bereits sowohl seine Geschäftspartner als auch seine Konkurrenten festgenommen. 2013 war beispielsweise Massimiliano Aversani, einer der weltweit größten Drogenschmuggler in Kolumbien festgenommen worden.

Marco Torello Rollero, 60, stand auf der Liste der hundert gefährlichsten Verbrecher. Er war 2010 untergetaucht und versteckte sich in Marokko. Aus dem nordafrikanischen Land schickte er, so die Einschätzungen der Ermittler, bis zu eine Tonne südamerikanischer Kokain und nordafrikanischen Haschisch wöchentlich nach Italien. Von dort gelangen dann die Drogen nach Europa.

Seine Mafia-Karriere begann vor über 35 Jahre. Sein Hauptauftraggeber war die ‘Ndrangheta, insbesondere die Clans aus San Luca, doch in der Vergangenheit hatte Torello Rollero auch für die Cosa Nostra gearbeitet.


Torello Rollero wurde am Montag in marokkanischem Rabat festgenommen.