Samstag, 31. Oktober 2015

Treffen mit italienischem Anti-Mafia-Staatsanwalt

Bern, 30.10.2015 – Endlich tut sich etwas! Heute haben sich der Nationale Staatsanwalt der italienischen Anti-Mafia- und Anti-Terror- Behörde DNA, Franco Roberti, und der Bundesanwalt der Schweizer Eidgenossenschaft, Michael Lauber, in Bern zu einem Arbeitstreffen mit ihren Delegationen getroffen. Ich frage mich, weshalb ein solches Treffen nicht auch mit dem deutschen Chefankläger stattfinden kann.

Franco Roberti

Michael Lauber

Die beiden Generalstaatsanwälte Franco Roberti und Michael Lauber bekräftigten ihren Willen, die bisherige gute Zusammenarbeit zwischen den beiden Behörden und ihren Mitarbeitenden zu intensivieren. Eine solche Zusammenarbeit ist unabdingbar, um globale Kriminalitätsformen, wie beispielsweise die internationale organisierte Kriminalität sowie den internationalen Terrorismus, wirksam bekämpfen zu können.

Franco Roberti und Michael Lauber vereinbarten, in regelmäßigen Abständen solche Arbeitstreffen durchzuführen. Solche Treffen dienen dem Meinungsaustausch sowie Strategien zur Bekämpfung der internationalen organisierten Kriminalität zu diskutieren, und gemeinsam festzulegen.

.