Donnerstag, 3. Dezember 2015

13 Mafiosi in Agrigento verhaftet

Die schmutzigen Hände der Mafia sind wie eine Krake. Wieder gab es 13 Verhaftungen in Porto Empedocle. Der Bau des neuen Hafenterminals war völlig in den Händen der Mafia. Auch in den großen Bauvorhaben der Stadt haben sich Mafiosi bereichert. 



Die Familienoberhäupter von Agrigento und Porto Empedocle wurden in einer Blitzaktion der mobilen Einsatztruppe aus Palermo festgesetzt. Den Bossen werden Erpressung, Veruntreuung, Bestechung in großem Stile vorgeworfen. Zwei der Verhafteten wurden bei der Operation ICARUS als besonders gefährliche Vertreter der Mafia deklariert. Ihnen werden unter Anderem 12facher Mord, illegaler Waffenbesitz, Handel mit Kriegswaffen, Drogenbesitz in großen Mengen vorgeworfen.  Dennoch ist klar, man hat nur den Unterbau der ganz großen Bosse gefasst.
.