Freitag, 10. Juli 2015

Weitere Verhaftungen - Mafia Capitale in Rom

Bei einer Razzia hat die italienische Polizei am 8. Juni weitere 44 Personen verhaftet. Es war der zweite Schlag gegen das sog. "Mafia Capitale"-Netzwerk innerhalb weniger Monate. Durch die Ermittlungen wird immer klarer, dass die Stadt Rom seit Jahren von der 'Ndranghetal unterwandert wurde. Dessen Verbindungen reichen bis in die Spitzen der Stadtverwaltung.




Die Vorwürfe lauten: Bestechung, Unterschlagung und die Manipulation bei der Vergabe öffentlicher Aufträge. Dabei schreckten die Beschuldigten offensichtlich vor nichts zurück. Sogar mit dem Elend von Flüchtlingen wurde Geld gemacht – mit illegalen Geschäften bei deren Unterbringung und Versorgung.