Donnerstag, 30. Juli 2015

über 5000 Lokale in der Hand der Mafia

Laut Coldiretti wächst die Macht der Mafia auch in der Gastronomie. In Italien sind schätzungsweise rund 5.000 Lokale und Restaurants in der Hand des organisierten Verbrechens, überwiegend über Strohmänner.



Auch in Rom erregen immer wieder Berichte über stark zunehmende kriminelle Elemente in der Gastronomie der Hauptstadt Aufsehen. Zuletzt wurden namhafte Restaurants im Zentrum der Hauptstadt geschlossen, weil sie von Strohmännern der Ndrangheta, der Mafia der süditalienischen Region Kalabrien, betrieben wurden.
In Deutschland - so das Bundeskriminalamt, seien schätzungsweise 1.000 Restaurants in völliger Abhängigkeit der Mafia, über 87% der italienischen Gastronomie in Deutschland zahlt Schutzgelder.