Montag, 18. Mai 2015

Mafia-Boss zwingt Flüchtling zum Nierenverkauf

Im katalanischen Tarragona hat die Polizei Mitglieder einer Mafiabande festgesetzt, die einen Flüchtling aus Marokko zum Nierenverkauf gezwungen haben sollen. 

Der Mafia-Boss bot dem Mann 6.000 Euro für dessen Organ, als dieser sich weigerte, wurde er gekidnappt und mit dem Tod bedroht.

Bereits im letzten Jahr machten Fälle von Organhandel in Spanien Schlagzeilen, damals sollte einem Obdachlosen die Niere genommen werden.