Freitag, 25. Oktober 2013

Killerkommandos der Camorra in Scampia verhaftet / VIDEO der Carabinieri

Leser mögen sich beim Betrachten der Videos nicht durch die Musikuntermalung irritieren lassen. Sie entspricht der Stimmungs-Ohnmacht in diesem Milieu.

Männer bewachen mit Waffen die Haustür, in der ihre Bosse diskutieren und verhandeln. Kids stehen mit gezogenen Waffen Wache vor einem Hochhaus oder auf einer Terrasse . Unwirkliche Bilder, die nicht aus Syrien stammen oder gar aus einem Bürgerkrieg zerrütteter Länderr wie Irak oder Afghanistan. Wir sind hier in  in Neapel, in Scampia und Secondigliano, Bezirke, die von den mächtigen Picciotti- Vannella- und Grassi-Clans kontrolliert werden.

Für die Polizei der Provinz von Neapel sind diese Camorristi im Fokus, sie stehen im Krieg mit Drogenhändlern, gedungenen Killern, gefährlichen Mördern und Schlägertrupps. Mörder, die blutig durch die Straßen nördlich von Neapel ziehen und töten, sobald sich jemand der Tür nähert, die sie bewachen. Es gibt keine Hoffnung für Menschen in der Nachbarschaft, vielmehr ist das für sie Normalität.





Der Staat hat gehandelt. Diese Männer landeten im Gefängnis aufgrund von geheimen oder gut  versteckten Videoüberwachungssystemen. Diese Enklaven der Camorra wurden unter äußerst mühsamen und zum Teil unter sehr gefährlichen Bedingungen installiert, um kriegführende Clans zu infiltrieren. In dieser Nacht wurden 14 Personen verhaftet. Sie werden Gelegenheit haben, im Gefängnis für eine lange Zeit zu reflektieren ...

Richter Dino Flori hat die vorläufige Festnahmen bereits bestätigt. Die Waffen wurden beschlagnahmt und werden nun darauf untersucht, damit Morde begangen wurden und unter welchen Umständen sie in die Hände der Täter gelangt sind. Am Montag kommen die Minister Annamaria Cancellieri und Paola Severino nach Neapel, um eine Bestandsaufnahme aufzunehmen, wie weit der Kampf gegen die Camorra und der Justiz die Fähigkeit gediehen ist.

.