Mittwoch, 9. April 2014

Berlusconi-Politiker Verbindungsmann zur Camorra

Nicola Cosentino war Berlusconis Spitzenmann in Campanien und sehr vermutlich der Verbindungsmann zwischen Berlusconi als Regierungschef und dem Clan der Casalesi, dessen Bosse weitestgehend zu hohen Strafen verurteilt sind und auch einsitzen.






Nicola Cosentino, der einst von B. in 4 Legislaturperioden für Forza Italia und PDL ins Abgeordnetenhaus gehievt  wurde, zeitweilig Staatssekretär im Wirtschaftsministerium war und jetzt eigentlich fürs Europaparlament kandidieren wollte, sitzt jetzt in Untersuchungshaft. Es wird wegen Beziehungen zur organisierten Kriminalität, Nötigung, Erpressung und Geldwäsche ermittelt.

Nicola Cosentino stammt wie der Casalesiclan der Schiavone (Meister der illegalen Müllbeseitigung, des Drogenhandels und der Schutzgelderpressung) und wie Roberto Saviano aus Casal del Principe.