Mittwoch, 16. April 2014

Franzosen schnappen Camorra-Boss

NIZZA (F) - Der italienische Mafia-Boss Antonio Lo Russo (33) ist in Frankreich festgenommen worden. Wie das italienische Innenministerium gestern Abend mitteilte, ging Chef eines Clans der Camorra im südfranzösischen Nizza ins Netz.


Mafia-Boss Antonio Lo Russo 


Die Verhaftung Antonio Lo Russos (33) sei ein «grosser Erfolg» im Kampf gegen die organisierte Kriminalität, erklärte Innenminister Angelino Alfano. Die Festnahme sei dank der guten Zusammenarbeit der neapolitanischen Anti-Mafia-Einheit und der französischen Polizei gelungen.

Lo Russo war seit vier Jahren auf der Flucht und gehörte zu den hundert meistgesuchten Verbrechern Italiens. Er wurde in Nizza zusammen mit seinem zehn Jahre jüngeren Cousin Carlo gefasst, der wegen Mordes gesucht wurde.

Der Staatsanwalt von Neapel, Giovanni Colangelo, hatte Lo Russos Festnahme mehrmals als Priorität bezeichnet. Der Clan-Chef der neapolitanischen Mafia Camorra wurde wegen organisierten Verbrechens und Drogenhandels bereits zu 20 Jahren Gefängnis verurteilt.

Die Mitglieder des Lo-Russo-Clans gehörten in den vergangenen Jahren zu den Protagonisten im Machtkampf zwischen verschiedenen Camorra-Clans in Neapel


http://www.blick.ch/news/ausland/franzosen-schnappen-camorra-boss-id2799597.html