Mittwoch, 16. April 2014

Russo-Clan - Siebzehn Verhaftungen in Neapel

Gestern wurde einer der meist gesuchten Verbrecher Italiens dingfest gemacht. Antonio Lo Russo.
Siebzehn weitere Verhaftungen haben heute dem Russo-Clan in Neapel einen schweren Schlag beigebracht. Dabei wurden Vermögenswerte in Höhe von 40 Mio. Euro beschlagnahmt.  Damit wurde auch den restlichen Mitgliedern vorerst die Grundlage für großangelegte Waffendeals, und Drogenhandel entzogen.  Der Lo Russo Clan hatte sich in den letzten Jahren über ganz Neapel ausgebreitet  und mit Drogen-und Schutzgelderpressungen einen fürchterlichen Namen gemacht. 





Hunderte von Telefonate wurden von der Antiterroreinheit abgefangen, unter anderem auch einige von Antonio Lo Russo, der von Nizza aus den Clan in Neapel dirigierte. Dann klickten die Handschellen für den Senior-Boss Lo Russo und dessen Onkel. Außer hohen Bargeldbeständen wurden auch vier Wohnungen, ein Mietshaus, zwei Immobiliengesellschaften und zwei Hotels in Faenza konfisziert.