Montag, 16. Juni 2014

Mafia-TV-Serie „Gomorrah“ begeistert Italiener

Die zwölfteilige Krimiserie „Gomorrah“, die seit Mai auf Sky Atlantic HD in Italien gesendet wird, feiert einen großen Erfolg. Eine zweite Staffel ist bereits im Herbst in Planung. Die Serie meldete im Durchschnitt 700.000 Zuschauer, bei den letzten zwei Folgen waren es 850.000 und wurde bereits in 60 Länder verkauft.





Antwort auf US-Serien

Die Serie „Gomorrah“, die nach Angaben des Bezahlsenders im deutschsprachigen Raum voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte zu sehen sein wird, wurde von Kritikern als beste in Italien gedrehte TV-Serie gefeiert. Das Filmmagazin „Variety“ bezeichnete „Gomorrah“ dank der Qualität des Drehbuchs und der Szenen als „italienische Antwort auf (die US-Krimiserie) ́The Wire ́“.

http://www.amazon.de/Gomorrha-Reise-das-Reich-Camorra/dp/3423345292/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1402927166&sr=1-1&keywords=gomorrah


Drei Jahre lang arbeiteten der TV-Koloss Sky und die Filmproduktionsgesellschaft Cattleya an dem Cast für die Serie, die ganz in der süditalienischen Region Kampanien mit lokalen Schauspielern gedreht wurde. Die meisten Szenen wurden in Casal di Principe und Scampia bei Neapel aufgenommen, zwei Hochburgen der Camorra. Gomorrah basiert auf dem gleichnamigen Bestseller des neapolitanischen Schriftstellers Roberto Saviano und Matteo Garrones Kinofilm, der 2008 in Cannes ausgezeichnet wurde.


Thema: Mafia in Neapel


Die Serie befasst sich mit der organisierten Kriminalität in Neapel und wird aus der Sicht des 30-jährigen Ciro erzählt - der rechten Hand des „Paten“ Pietro Savastano. Die zwölfteilige TV-Fiction, eine Insiderstory über die brutale, neapolitanische Verbrechensorganisation Camorra, wurde vom italienischen Regisseur Stefano Sollima gedreht. In den Hauptrollen sind Marco D‘Amore und Fortunato Cerlino zu sehen. Hollywood-Produzent Harvey Weinstein hat bereits die Rechte für die USA gekauft.
.